Zeitinseln – einmal anders

In unseren Neujahrswünschen haben Sie gelesen: «Einmal dem stressigen, hektischen Alltag entfliehen, Zeitinseln schaffen, mit Freunden einen feinen Wein geniessen – dies wünschen wir Ihnen von Herzen für das kommende Jahr».

Wer hätte damals gedacht, dass unsere Welt, dass unser Alltag nur 3-4 Monate später völlig anders aussehen könnte? Wohl niemand! Ganz plötzlich gibt es nun für viele Menschen Zeitinseln – unfreiwillige zwar. Doch vielleicht nutzen Sie diese auf Ihre spezielle Art.

Natürlich: Mit Freunden zusammen gemütlich einen feinen Wein geniessen, das ist momentan nicht möglich; doch freuen Sie sich doch einfach darauf. Diese Zeit wird wieder kommen. In der Zwischenzeit geniessen Sie einfach ab und zu einmal ganz für sich alleine oder mit Ihren Lieben ein Glas Wein zuhause, im Garten oder auf dem Balkon.

Für viele unserer Mitmenschen hat die Corona-Zeit auch viel Mehrarbeit gebracht, im Gesundheitswesen vor allem, und auch anderswo. Wir denken an sie und sind dankbar für deren Unterstützung. Was uns auch freut: Die vielen freiwilligen Menschen, die sich solidarisieren und sich um jene kümmern, denen es nicht so gut geht und die weder einkaufen noch spazieren gehen können.

Die Hoffnung bleibt, dass wir diese Krise als Chance für ein Umbesinnen nutzen. Kehren wir zurück zu vermehrtem Respekt und zur Achtung unserer Mitmenschen und der Natur. Werden wir den eingeschlagenen Weg «zurück zur Regionalität und Authentizität» noch konsequenter gehen? Wir hoffen dies.

Auf dem Scadenagut leben wir diese Authentizität und Regionalität. Wir sind mit der Region verwurzelt, unser Handeln ist davon geprägt – genau wie unsere Weine. Diesen eingeschlagenen Weg werden wir auch in Zukunft konsequent weiter gehen. Wir freuen uns, wenn Sie uns dabei begleiten und unsere Werte teilen.

Dürfen wir Sie heute auf einen kleinen Rundgang in unseren Rebbergen mitnehmen?

Die Reben wachsen gut. An den Schnittstellen der Reben tropft der Saft. Man könnte auch angesichts der jetzigen Situation meinen, dass die Rebe weint. Für uns alle ist noch ungewiss, was uns die kommenden Tage und Wochen bringen mögen. Auch klimatisch sind wir noch nicht über den Berg. Gibt es nochmals Frost? Wenn ja, wird dann der spätere Ernteertrag geschmälert? Oder bleibt uns das Wetter gut gesinnt?

Wir freuen uns auf den Austrieb. Denn bald schon brechen die Knospen der Reben auf. Frisches, zartes Grün belebt langsam die Weinberge. Junge Triebe strecken ihre Köpfe der Sonne entgegen. Der Frühling zeigt sich von seiner schönsten Seite. Diese Zeichen der Hoffnung, der Wärme, des Neubeginns möchten wir zu Ihnen bringen und mit Ihnen teilen.

Wir wünschen Ihnen frohe Ostertage - bleiben Sie gesund.

 

 


 


Bildzitate ©: Urheberrechtlich geschütztes Material

 
Adresse: Peter Wegelin
Scadenagut
Scadenaweg 1
CH-7208 Malans
Tel:+41 (0)81 322 11 64
Fax:+41 (0)81 322 81 69
Mobile:+41 (0)79 676 51 05
E-Mail:wegelin@malanser-weine.ch
Web:www.malanser-weine.ch
 
©  Peter Wegelin Scadenagut