Chardonnay Frassa 2018 und Weissburgunder Scadena 2018

Aufbruchstimmung im Scadenagut! Nicht nur was die Weiterführung des Weingutes anbelangt, auch unser Weinsortiment wird ab diesem Frühjahr mit 2 weissen Lageweinen – dem Chardonnay Frassa 2018 und dem Weissburgunder Scadena 2018 – bereichert. Beides sind Weine aus einer Einzellage. Dies alleine bürgt zwar noch nicht für ihre Einzigartigkeit. Der Boden, das Kleinklima – das Terroir – die Wahl der Rebsorte, die Vinifikation sind jedoch recht unterschiedlich zu den «Standardweinen» Chardonnay und Weissburgunder. Dies widerspiegelt sich authentisch in den Weinen.

Chardonnay Frassa
Die Lage Frassa befindet sich östlich am Malanser Dorfrand angrenzend an einen Murgang (Rüfe). Über die Jahrhunderte wurde hier Schiefer, Sand und Geröll vom Vilanmassiv und Fadärastein abgelagert. Der Rebbergboden ist eher karg, steinig und von Kalk und Schiefer geprägt. Die Reben – eine Chardonnay-Selection aus dem Burgund – wurden sehr eng gepflanzt. Dies ergibt eine grössere Anzahl Rebstöcke/Fläche und dadurch eine kleinere Stockbelastung/Ertrag pro Rebe. Die kleinen Trauben wurden nach der Lese nicht abgebeert, sondern die ganzen Trauben abgepresst. Ohne den Saft zu klären und ohne Zusatz von Hefe startet die Gärung im Edelstahltank. Nach dem Einsetzen der Gärung erfolgt der Umzug in 300 Liter-Barriques, davon ist 80% Neuholz. Ausgebaut wird der Wein dann während 10 Monaten im Barrique, danach wird er 2 Monate im Edelstahltank gelagert. Die Flaschenfüllung erfolgte im November 2019.

Weissburgunder Scadena
Der Weissburgunder – unsere Leitsorte unter den Weissweinen   bekommt mit dem Einzellagewein Scadena (aus jenem Rebberg, aus dem bereits der ausgezeichnete Blauburgunder stammt) «Zuwachs». Der Boden ist demjenigen des Rebbergs Frassa ähnlich.  Der Rebberg liegt jedoch höher und ist damit auch etwas kühler.  Die Reben – eine Selection aus dem Südtirol – wurden 2012 gepflanzt. Die Weinlese der vollreifen, gesunden Trauben war Mitte September 2018. Die Verarbeitung im Keller erfolgte analog des «Chardonnay Frassa». Der einzige kleine Unterschied liegt im geringeren Neuholz-Anteil und im etwas kürzeren Barrique- Ausbau (8 Monate). Danach wurde der Weissburgunder Scadena  bis zur Abfüllung im November 2019 im Edelstahltank gelagert.

 

 


Bildzitate ©: Urheberrechtlich geschütztes Material

 
Adresse: Peter Wegelin
Scadenagut
Scadenaweg 1
CH-7208 Malans
Tel:+41 (0)81 322 11 64
Fax:+41 (0)81 322 81 69
Mobile:+41 (0)79 676 51 05
E-Mail:wegelin@malanser-weine.ch
Web:www.malanser-weine.ch
 
©  Peter Wegelin Scadenagut