Unsere top motivierte Wimmlerinnen und Wimmler


Weinlese 2017

Mit unserer vorsichtigen Prognose Ende August über den Beginn der diesjährigen Weinlese lagen wir «Gold» richtig. Den Anfang machten in den letzten Septembertagen die Riesling-Silvaner Trauben. Die Weinlese dauerte insgesamt drei Wochen. Sie war sehr zeitaufwändig, musste doch jede einzelne Traube genau angeschaut und einzelne Beeren ausgeschnitten werden.

Unsere top motivierte Wimmler-Equipe ernteten in 970 Arbeitsstunden rund 25'000 Kilogramm Trauben. Wir schätzen uns glücklich, jedes Jahr auf unsere treuen und sorgfältig arbeitenden Erntehelfer zählen zu dürfen. Nebst dem Wimmeln kommt dabei auch der gesellschaftliche Teil nicht zu kurz. Sei es mit dem obligaten Zvieri auf der Torkel-Terrasse, dem «Maiafueder» (eine Tradition, die leider nur noch vom Scadenagut-Team gelebt wird) oder auch mit dem Wimmlerabschluss, der jeweils bis spät in die Nacht dauert.

Nach der Frostnacht im Frühjahr und dem Verlauf der Vegetation ahnten wir, dass es in einzelnen Lagen und Sorten zu Ertragsausfällen kommen wird. Die Ernte bei Riesling-Silvaner ist beispielsweise so bescheiden, dass wir verzichten, die wenigen Liter separat auszubauen. Bei den Burgundersorten, ausser dem Chardonnay, wurden wir dafür positiv überrascht. Erfreut sind wir auch über die ausgezeichnete Qualität.

Jetzt gilt unsere volle Aufmerksamkeit der Pflege der Jungweine. In das emsige Treiben im Keller mischt sich das fröhliche Blubbern der Kohlensäure, die aus den Tanks und Fässern entweicht. Diese Kellersymphonie ist einmalig. Leider nur während einiger weniger Wochen zu geniessen. Da lohnt es sich, einen Moment innezuhalten, den süssen Duft des Weinwerdens einzuatmen, dem Kellerorchester zuzuhören und dabei den Schweiss, die Sorgen und Wetterkapriolen des Weinjahres zu vergessen.

 
Wimmle macht Spass  

Malanser Grauburgunder

Elisa bei der Pflege der Jungweine

Malanser Sauvignon Blanc

Rafael am Bottich ...

... und am Fass

Tobias und Wimmler im Wingert

Malanser Blauburgunder

Wegelin Malans «Maiafueder»

Peter mit Malanser Grauburgunder

Transportschiff wird mit Quintner Trauben beladen

Traubentransport über den Walensee: von Quinten nach Murg

Seetransport: Löschen der Fracht

Gruppenbild: Wimmler in Quinten

Malanser Blauburgunder Trauben von der Sonne vewöhnt

 


Bildzitate ©: Urheberrechtlich geschütztes Material

 
Adresse: Peter Wegelin
Scadenagut
Scadenaweg 1
CH-7208 Malans
Tel:+41 (0)81 322 11 64
Fax:+41 (0)81 322 81 69
Mobile:+41 (0)79 676 51 05
E-Mail:wegelin@malanser-weine.ch
Web:www.malanser-weine.ch
 
©  Peter Wegelin Scadenagut