Die Drosophila suzukii

Japanische Kirschessigfliege

Die Fliege ist diesen Herbst ein grosses Thema unter den Rebbauern. Obwohl den meisten bekannt war, dass es sie  gibt, rechnete man nicht damit, dass sie sich auch in unserer Gegend niederlassen würde. Die Kirschessigfliege „Drosophila suzukii“ wurde 2008 in Europa eingeschleppt und erreichte uns – von Österreich her -  diesen Sommer.

Der Schädling fliegt auf rote und pigmentfarbige Trauben, also auch auf die Blauburgunder Traube, die in der Bündner Herrschaft vorwiegend angebaut wird. Der extrem milde Winter sowie die häufigen Regenfälle im Sommer bildeten ein ideales Klima für das Insekt. Hinzu kommt, dass die Kirschessigfliege sich rasant vermehrt: Mit einer Art Stachel ist es ihr möglich, gesunde Trauben anzuritzen und rund 400 Eier abzulegen. Die Europäische Essigfliege, die in unserer Umgebung bekannt ist, legt ihre Eier ausschliesslich auf verletzte Traubenbeeren.

Fast gleichzeitig mit dem Insekt erschienen diverse Ratschläge, mit denen man dieser Plage entgegenwirken könnte. Insektizide – ja  oder nein?

Peter Wegelin und sein Team haben sich dagegen entschieden, und die Blauburgunder Reben lediglich mit Steinmehl bespritzt. Sie gingen das Risiko ein und verzichteten auf die diversen kurzfristig bewilligten Insektizide. 

Die Gründe, warum wir auf den Einsatz von Insektiziden verzichteten, sind vielfältig:
Einerseits die fehlende Erfahrung mit Insektiziden, welche vorher nie für Weintrauben verwendet wurden.
Anderseits die unbekannten Auswirkungen auf die Umwelt (Bienen, Menschen) sowie die Rückstände im Wein.

Es war aus Sicht des Wegelin Teams nicht verantwortbar, so kurz vor der Ernte Insektizide einzusetzen. Schlussendlich leben wir im Weinanbaugebiet von der intakten Natur.

Sowohl mit der Quantität wie auch mit der Qualität der Trauben ist das Wegelin Team sehr zufrieden – umso mehr es die Rebberge nicht mit Insektiziden behandelt hat.

 


 
Adresse: Peter Wegelin
Scadenagut
Scadenaweg 1
CH-7208 Malans
Tel:+41 (0)81 322 11 64
Fax:+41 (0)81 322 81 69
Mobile:+41 (0)79 676 51 05
E-Mail:wegelin@malanser-weine.ch
Web:www.malanser-weine.ch
 
©  Peter Wegelin Scadenagut