Gedanken zur Zeit:  2000 Jahre - Grabungen
von Martin Wegelin

Unsere Landschaft ist gewachsen und ständigem Wandel unterzogen. Unter grossem Druck der afrikanischen Platte hat sich das Alpenmassiv aufgetürmt, majestätisch ragen massige als auch filigrane Gipfel zum Himmel, werden durch Erosion abgetragen und verschwinden wieder im Laufe von Jahrmillionen. Dem Falknis und Vilan, den Hausbergen der Bündner Herrschaft ist gleiches Schicksal beschieden. Unzählige Rüfen tragen den Schiefer ins Rheintal und häufen die Schuttkegel an, auf denen seit Jahrhunderten Wein angepflanzt wird, auf denen Siedlungen entstanden und wieder zugeschüttet wurden.

Der Aushub des neuen Scadenagut Kellers hat Geschichte von 2 Jahrtausenden offen gelegt. Die Baugrubensohle lag 9 Meter unter dem heutigen gewachsenen Boden und in dieser Tiefe stiessen wir auf Feuerstellen und Keramikscherben, Spuren einer 2'000 jährigen Besiedlung. Rüfen haben mit Geröll, Schiefer und Schlamm diese Zivilisation Schicht um Schicht zugedeckt, unsere steht nun 9 Meter höher. Ist unsere auch um so viel höher einzustufen? Zweifel kommen auf, wenn wir an unsere Umgangsformen in der Politik, mit unseren Mitmenschen und mit der Natur denken.

 
Adresse: Peter Wegelin
Scadenagut
Scadenaweg 1
CH-7208 Malans
Tel:+41 (0)81 322 11 64
Fax:+41 (0)81 322 81 69
Mobile:+41 (0)79 676 51 05
E-Mail:wegelin@malanser-weine.ch
Web:www.malanser-weine.ch
 
©  Peter Wegelin Scadenagut