60 Jahre Wegelin - Teil 1 | 1957 – 2017

2017 dürfen wir auf 60 erfolgreiche Jahre Wegelin Malans zurückblicken. Während des ganzen Jubiläumsjahres wollen wir Ihnen in sechs Etappen spannende Hintergründe und Eindrücke dieser Zeit eröffnen. Mit diesem ersten Newsletter beleuchten wir die ersten zehn Jahre, d.h. von 1957 bis 1967.

Wie alles begann
1957, nach einem denkwürdigen Winterfrost, bot sich meinen Eltern die wohl einmalige Gelegenheit, das Scadenagut in Malans zu erwerben. Nebst den Rebbergen und dem Obstgarten in der Scadena beinhaltete der Kauf auch das historische Patrizierhaus des Erbauers Johann Guler von Wynegg.

Die wirtschaftlichen Voraussetzungen waren indes nicht einfach: In den 50iger Jahren war der schweizerische Rebbau auf einem absoluten Tiefstand angelangt. Nebst den klimatischen Tiefschlägen gestaltete sich die Marktlage für Schweizer Weine äusserst schwierig. Zudem waren die Anbaumethoden total veraltet.

Aus dieser Krise ist viel Neues entstanden. So wurde der arbeitsintensive Stickelbau (jede Rebe wurde an einem Stickel angebunden) durch den modernen Drahtbau ersetzt. Erst die breiten Rebzeilen ermöglichten die Mechanisierung des Pflanzenschutzes und der Bodenpflege.

In dieser Phase leisteten meine Eltern Pionierarbeit. Sie waren es, die den ersten Rebbau-Traktor in der Deutschschweiz einsetzten. Dadurch war eine Bearbeitung innerhalb der Rebzeilen möglich. Daneben betrieben sie erfolgreich eine Rebschule (Aufzucht von Jungreben) sowie den Anbau von Zwischenkulturen wie Erdbeeren und Saatbohnen.

In der nächsten Folge berichten wir über die Jahre 1967 bis 1977.
Peter Wegelin und das Scadenagut–Team

 

Bildzitate ©: Urheberrechtlich geschütztes Material

 
Adresse: Peter Wegelin
Scadenagut
Scadenaweg 1
CH-7208 Malans
Tel:+41 (0)81 322 11 64
Fax:+41 (0)81 322 81 69
Mobile:+41 (0)79 676 51 05
E-Mail:wegelin@malanser-weine.ch
Web:www.malanser-weine.ch
 
©  Peter Wegelin Scadenagut