60 Jahre Wegelin, Teil 3 1977 – 1986

Dieses Jahrzehnt war geprägt von folgenden Höhepunkten:

  • dem Anbau weiterer Weisswein Rebsorten,
  • der Umstellung auf die integrierte Produktion,
  • der Dauerbegrünung.

Die Freude an Neuem, aber auch der Besuch anderer Weinregionen inspirierten mich, weitere Weisswein Rebsorten anzupflanzen. Allen voran hatten es mir die Burgundersorten wie Weiss- und Grauburgunder angetan. Die Rebsorte Weissburgunder war bis dahin in der Bündner Herrschaft gänzlich unbekannt. Im Rebberg Rüfiser gab ich den Startschuss zu meiner Weissburgunder-Produktion. 1979 setzte ich hier nebst Grauburgunder die ersten Weissburgunder Reben.
Mittlerweile umfasst die Rebfläche fast einen Hektar.

Ein weiterer Meilenstein in der Entwicklung des Rebbaus war die Umstellung auf die integrierte Produktion. Was ist darunter zu verstehen? Angepasste Düngung nach erfolgten Bodenproben, Förderung von Nützlingen, wie Ansiedeln von Raubmilben, Verzicht auf Insektizide, alternierendes Mähen der Begrünung sind nur einige Beispiele. Plötzlich wuchsen Gräser und Kräuter in den Weinbergen, die Böden wurden grün, das Wort Unkraut war aus dem Vokabular der Winzer gestrichen. Das Scadenagut war das erste Weingut in der Bündner Herrschaft, das konsequent auf die Dauerbegrünung gesetzt hatte.

Und zu guter Letzt durfte ich im Jahre 1980 das Weingut meiner Eltern übernehmen. Mit viel Freude, Herzblut und Engagement führe ich das Scadenagut seither und darf sicherlich stolz anmerken, dass es mittlerweile zu einem der renommiertesten Weingüter in der Bündner Herrschaft gehört.

Fortsetzung folgt.
Peter Wegelin und das Scadenagut–Team

 

 


60 Jahre Wegelin - Teil 1 | 1957 – 1967 >>

60 Jahre Wegelin - Teil 2 | 1967 – 1976 >>

 



Bildzitate ©: Urheberrechtlich geschütztes Material

 
Adresse: Peter Wegelin
Scadenagut
Scadenaweg 1
CH-7208 Malans
Tel:+41 (0)81 322 11 64
Fax:+41 (0)81 322 81 69
Mobile:+41 (0)79 676 51 05
E-Mail:wegelin@malanser-weine.ch
Web:www.malanser-weine.ch
 
©  Peter Wegelin Scadenagut